Category Archives: Neues aus der Praxis

Maschinenhersteller reduziert Verluste

Können Sie sich vorstellen, Ihre Fettgebinde werden endlich leer und Ihre pneumatischen Fettpumpenstationen bestehen dabei nur aus 3 Komponenten? Wir zeigen wie es geht. Lesen Sie hier: Ein namhafter, global agierender Hersteller von Mobilgeräten (OEM) hat unser restentleerendes Schmierpumpensysteme getestet. Und zwar für die Erstbefettung der Erzeugnisse in der Gerätemontage. Die bisher eingesetzte Technik läßt recht große Restmengen in den Fettgebinden. Diese Restmengen können nur entsorgt oder mit großem Aufwand (und möglichst ohne Verschmutzung des Fettes) umgefüllt werden. Dies will man gerne ändern. In einem werksseitigen Probebetrieb wurde nun der Entleerungsgrad an einer Befettungsstation mit unserer ‘TOTALLY EMPTY”-Technik getestet und für gut befunden. O-Ton des Kunden: “….. der Test mit […]

Schmierungstechnik im Sack

Ein namhafter Hersteller von Papiersäcken hat sich für unser RFID-gestütztes Schmiersystem ‘LubeRight MKII’ entschieden. Immer wieder auftretende Schäden und vorzeitige Ausfälle von geschmierten Komponenten führten zu dem Wunsch, die Schmierungstechnik und damit die Lebensdauer der geschmierten Komponenten strategisch zu optimieren. Die Wartung der geschmierten Komponenten sollte mit einem eindeutigen, dokumentierten und rückverfolgbaren System verbessert werden. Unser System ‘LubeRight MKII’ überzeugte durch die zunehmende Transparenz und Steigerung der Betriebssicherheit. Die Kennzeichnung der Schmierstellen mit RFID-Transpondern und die automatische Registrierung von Schmieraktionen bringen hier die gewünschte Klarheit. Die erste Ausbaustufe umfasst ca. 100 Schmierstellen. Über eine sukzessive Ausweitung entscheiden die zukünftigen Betriebserfahrungen. Wir gehen von einer substantiellen Steigerung der Betriebssicherheit und einer […]

Hersteller von Linearführungen vertraut auf Fettmengenmesser ‘MORITZ MKIII’

Ein Hersteller (OEM) von Linearführungen und anderen Antriebs- /  Lagereinheiten setzt seit Neuestem unseren Fettmengenmesser ‘MORITZ MKIII’ ein. Für die Serienbefettung der hergestellten Teile werden automatische Befettungsstationen eingesetzt. Die Erstbefettung von Kleinserien erfolgt dagegen händisch. Für die notwendige Mengengenauigkeit sorgt nun unser Fettmengenmesser. Das  Qualitäts- und Umweltmanagement des Unternehmens hat sich für die Verwendung des ‘MORITZ MKIII’ entschieden.   Hier finden Sie mehr Informationen zum Fettmengenmesser: https://www.lubrimatik.de/produkte/geraete/fettmengenmesser/ Übrigens: Der ‘MORITZ’ kann auch Öl!

Straßenbahnen auf den Punkt geschmiert

Ein Schweizer Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs verwendet seit kurzem unsere Fettmengenmesser ‘MORITZ MKIII’. Mit Hilfe der Mengenmesser können die Fahrwerke der Tramkompositionen mengengenau geschmiert werden. Unter- und Überschmierungen der Antriebseinheiten werden vermieden, Antriebe und Umwelt geschont. Auf den ersten Blick mag die Verwendung von vorgebauten Mengenmessern recht banal erscheinen. Tatsächlich aber geben die Geräte äußerst wichtige Informationen zur zugeführten Fettmenge. Eine indirekte Mengenbestimmung über Zählen der Pumpenhübe birgt Fehlermöglichkeiten. Mit dem ‘MORITZ’ ist diese Schwäche beseitigt. Hier geht es zu den Produktinformationen des ‘MORITZ’:  https://www.lubrimatik.de/produkte/geraete/fettmengenmesser/

Drahtlos durch die Wand

Ein Hersteller von Feuerfestmaterialien hat sich für die Verwendung unserer drahtlosen Schmierstellenüberwachung ‘WLubeMon’ entschieden. Die neuralgischen Schmierstellen der Schleifmaschinen werden zukünftig mit unserem System überwacht. Vor der Entscheidung für das System erfolgte eine Vorführung vor Ort mit einem mobilen Echtsystem. Ein wichtiger Teil der Testung war die Sicherheit der Signalübertragung aus den Einhausungen der Schmierstellen (Blechkästen) heraus an die Steuer- und Kontrolleinheit. Dazu wurde kurzerhand ein entfernt stehender Stahlschrank stellvertretend und als Ersatzgehäuse verwendet. Die Funk-Signale der ‘WLubeMon’-Module fanden sicher ihren Weg und wurden von der Steuer- und Kontrolleinheit empfangen und korrekt verarbeitet. Damit war der entscheidende Nachweis der Eignung erbracht. Man entschied sich für den Einsatz unseres Systems.   […]

Maschinenbauer (OEM) entscheidet sich für Erstausstattung mit unserem Fettmengenmesser ‘MORITZ’

Ein namhafter Hersteller von Anlagen und Maschinen für die Baustoffindustrie hat sich entschieden, zukünftig unsere Fettmengenmesser einzusetzen. Und zwar wird jeder neuen auszuliefernden Anlage eine Handhebelfettpresse mit vorgebautem Mengenmesser beigegeben. Der Hersteller bietet seinen Kunden eine vollständige Kette von Planung über die Fertigung und Schulung bis hin zur Produktionsunterstützung an. Mit dem Ziel einer möglichst hohen Anlagenverfügbarkeit wird mit unserem Werkzeug die  (schmierungstechnische) Instandhaltung grammgenau ermöglicht. Ein feiner Zug des Unternehmens und eine gute Hilfe für die anspruchsvollen Betreiber.   Übrigens: Unser Fettmengenmesser kann vor jede Handhebelpresse, Akku-Fettpresse und pneumatische Handpumpe vorgebaut werden. Benötigt wird dafür nur ein passender Adapter.         Hier geht es zu den Produktseiten: https://www.lubrimatik.de/produkte/geraete/fettmengenmesser/ […]

S-Bahn setzt ASSALUB Fettmengenmesser ein für die kontrollierte Schmierung der Fahrmotoren

Ein S-Bahn-Betrieb einer nordddeutschen Großstadt setzt zukünftig in der Fahrzeuginstandhaltung die Fettmengenmesser von ASSALUB ein, um die Fahrmotoren mengengenau abschmieren zu können. Der Hersteller der Schienenfahrzeuge hat die Verwendung empfohlen. Handelsübliche Handschmierpressen haben unterschiedliche Ausbringungsmengen, die allgemein variieren zwischen 0,5 und 1,5 ccm/Hub, je nach dem welcher Hersteller eingesetzt wird. Mit vorgebautem Fettmengenmesser ist das nun kein Stolperstein mehr. Wollen Sie auch zukünftig genauer wissen, wieviel Schmierfett gefördert wird – dann sehen Sie sich hier gerne nach geeigneten Werkzeugen um: https://www.lubrimatik.de/produkte/geraete/fettmengenmesser/

Die Praxis zeigt es: Mit`Totally Empty`werden Fettgebinde leer!

Ab sofort verfügbar ist ein Film, der die Inbetriebnahme und den Betrieb unseres restenleerenden Pumpensystems `Totally Empty`zeigen. Schauen Sie doch mal rein. Denn Bilder sagen mehr als 1.000 Worte.5 Minuten, die sich lohnen: https://www.youtube.com/watch?v=wBMY0BCcP-U Überrascht? Interesse geweckt? Hier finden Sie die Produktdetails:https://www.lubrimatik.de/produkte/geraete/fasspumpen/  

Schmierung der Schopfschere im Warmwalzwerk überwacht mit ‘WLubeMon’

Seit jetzt ca. 1,5 Jahren bewährt sich eine Installation unserer Schmierstellenüberwachung ‘WLubeMon’ an einer Schopfschere in einem Walzwerk. Die Schmierstellen des Messerträgers werden mit unserem drahtlosen System ‘WLubeMon’ überwacht. Die Tatsache, dass die Messtechnik drahtlos arbeitet, ermöglichte erst die gewünschte Installation eines Überwachungssystems an den im Betrieb rotierenden Messerträgern. Die Betriebs-bedingungen werden von den Messmodulen gut beherrscht, auch die Fliehkräfte bei Drehung der Messerträger. Und die Funkübertragung funktioniert ebenfalls einwandfrei. Haben auch Sie Schmierstellen, die überwacht werden sollten? Auch solche mit kniffligen Einbau- / Betriebszuständen? Dann sprechen Sie doch einmal mit uns über unsere Möglichkeiten. Drahtlos bedeutet nicht grenzenlos. Aber erweitert den Horizont der Möglichkeiten! 

1. Papierfabrik in D setzt die drahtlose Schmierstellenüberwachung ‘WLubeMon’ ein

Eine Papierfabrik im Westen Deutschlands setzt seit einigen Monaten unsere drahtlose Schmierstellenüberwachung ein. In einem begrenzten Betriebsversuch werden die Funktion, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit ermittelt.Bisher sind die Ergebnisse äußerst positiv und die angestrebten Ziele wurden erreicht. Das Papierunternehmen kennt bereits die klassische Variante des verdrahteten ‘LubeMon’-Systems. Das System hat gut funktioniert. Allerdings haben den Kunden die Ent- und Verkabelung der Schraub-Steckverbinder an den Messmodulen bei Reparaturen oder Wartungsarbeiten an der Maschine gestört. Die Notwendigkeit Kabel mit Steckern zu lösen und wieder anzuschließen entfällt bei der drahtlosen Variante. In Kürze fällt die Entscheidung für eine Ausweitung oder gar die generelle Umrüstung / weiträumige Bestückung relevanter Schmierstellen. Hier geht es zu den Produktinformationen:https://www.lubrimatik.de/produkte/geraete/schmierstellenueberwachung/ […]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen