Aktuelles

‘LubeRight’-System seit 5 Jahren im Einsatz in einem Kraftwerk

In einem deutschen Kernkraftwerk ist eine ‘LubeRight’-Installation nun seit 5 Jahren erfolgreich im Einsatz. Bestückt wurden alle wichtigen Elektromotoren mit transpondertragenden Flachschmiernippeln. Man hat sich für diese Nippelform entschieden weil bei dieser Lösung keine Hand zum Führen und Fixieren des Mundstücks benötigt wird. So sind nach dem Aufsetzen des Mundstücks beide Hände frei zum Arbeiten mit der Handhebelfettpresse. Interessant bei dieser Installation ist, dass der Kunde nicht die ASSALUB-Software (LubeRight-Software) verwendet. Man hatte sich entschieden, das System mit der eigenen Instandhaltungssoftware zu betreiben. Dazu wurde eine Middleware (Übersetzungsprogramm) benötigt, die von einer Spezialfirma programmiert, installiert und in Betrieb genommen wurde. Mit dieser  Lösung arbeiten die Endgeräte aus dem LubeRight-Progamm ohne Schwierigkeiten […]

Kreuzfahrt ohne Sorgen

Bereits seit einigen Jahren befahren Kreuzfahrtschiffe die Weltmeere mit ASSALUB RFID-Technik an Bord. Ausgerüstet wurden seinerzeit in Großbritanien Schiffe einer großen und namhaften Reederei. Die RFID-gestützte Schmierung wurde unter Anderem gewählt  für die DAVITs (Aussetzvorrichtung für die Rettungsboote). Aber auch andere Schmierstellen, bei denen eine zeitgerechte und mengengenaue Schmierung wichtig sind, wurden in dieses System eingebunden. Die rostfreien Edelstahlnippel und die robusten Transponder widerstehen dem rauhen Seeklima und versehen seit Jahren ihren Dienst. Die Sicherheit an Bord konnte durch das ASSALUB ‘LubeRight-System’ unterstützt werden. Ein gutes Gefühl für Passagiere und den Betreiber. (Beispielfoto) Für mehr Informationen sprechen Sie uns bitte an.   Hier geht es zu den Produktinformationen: RFID – Technik

Neue Software beim Fettmengenmesser MK III MORITZ

Für unseren praktischen Fettmengenmesser MORITZ gibt es nun eine neue Software. Die Änderungen vereinfachen nochmals die Handhabung des Fettmengenmessers. Zu der praktischen Verwendung und den Einstellmöglichkeiten haben wir ein Video bereitgestellt, dass Sie hier einsehen können: Wir sind uns sicher, der MORITZ ist jetzt noch praktischer geworden und ein hervorragender Begleiter in der Schmiertechnik. Mehr Informationen zum Gerät finden Sie hier: https://www.lubrimatik.de/produkte/geraete/fettmengenmesser/

Zellusose-Hersteller baut auf ASSALUB-Schmiertechnik

Ein namhafter Hersteller von Zellstoff betreibt ASSALUB-Schmiertechnik in Anlageninstandhaltung und im Werkstattbereich. Neben diversen Installationen in den Öllagern und Werkstätten vertraut man auch im Produktionsbetrieb auf die Betriebssicherheit von ASSALUB-Schmiertechnik. Es werden hier diverse Zweileitungs-Schmieranlagen betrieben. Besonders eindrucksvoll für den Betrachter sind aber die Lager- und Zapfstellen für Schmieröle und -fett. Bei der Gebindelagerung hat man sich für die aufrechte Lagerung mit Pumpentechnik entschieden. Jedes 180 kg / 200l-Ölfass im Lager steht auf einer Auffangwanne, ist mit einer pneumatischen Pumpe und Füllstandswächter ausgestattet. Die Ölentnahme erfolgt über eine Zapfpistole mit digitalem Mengenmesser.   Auch die 180-kg Fettfässer stehen auf einer Auffangwanne. Sie sind ebenfalls mit pneumatischen Fasspumpen bestückt. Die Fettentnahme erfolgt […]

Weltweit führender Anbieter von papierbasierten Verpackungslösungen baut auf RFID-Technik

Ein bekannter und global tätiger Papierkonzern betreibt seit einiger Zeit ein ‘LubeRight’-System für handgeschmierte Schmierstellen. Nun hat er sich für eine gezielte Ausweitung in Bereiche mit höheren Betriebstemperaturen entschieden. Wir durften im ersten Schritt 110 Hochtemperatur-Transponder liefern für die Fettschmierstellen in der Trockenpartie der Papiermaschine.Die HT-Transponder erfüllen die Kundenforderung nach einer Temperatureignung bis 120°C. Sie sind abgestimmt auf die Abmessungen unserer ‘LubeRight’- Schmiernippel und die gewählte Betriebsfrequenz. Sie unterscheiden sich aber in der Größe. Die HT-Transponder haben einen Durchmesser von 35 mm. Die Standardtransponder nur 30 mm. Eine spätere Ausweitung der Verwendung auf weitere Schmierstellen ist wahrscheinlich. Hier gibt es mehr zu unserem ‘LubeRight MK II’-System: RFID – Technik

RFID-Schmiersystem für die Antriebe einer Papiermaschine

Ein global agierender Papierhersteller hat unser ‘LubeRight MK II’-System für die neuen Direktantriebe der Trockenzylinder installiert. Damit wird die Fettschmierung der Motoren organisiert, ausgeführt und rückverfolgt. Zeitpunkte und Mengen sind geplant und werden in Echtzeit erfasst und gespeichert. Dieses System dient sowohl dem Betreiber als auch dem Motoren-Lieferanten mit einer lückenlosen Dokumentation der Schmieraktionen. Diese Transparenz und die Erhaltung einer höchstmöglichen Betriebssicherheit sowie maximaler Verfügbarkeit haben die Wahl auf unser ‘LubeRight’-System fallen lassen. Ausweitung nicht ausgeschlossen!

Elektrische mobile Schmierpumpen für Siebmaschinen

Ein renommierter Hersteller von Siebmaschinen hat mehrere Siebmaschinen in einem Projekt in Osteuropa geliefert. Teil des Auftrages war die Beistellung von 2 mobilen Fettschmiergeräten für die planmäßigen Wartungsarbeiten. An sich nichts Besonderes – sind solche Geräte auf Basis pneumatisch betriebener Fettpumpen doch weit verbreitet. Allerdings verfügen die Standorte der Siebmaschinen beim Betreiber über kein Druckluftnetz. Da war guter Rat teuer. Bis man bei uns und unseren robusten elektrischen Fettpumpen fündig wurde. Sie bieten die gesuchte Lösung. Mit einem kraftvollen und langlebigen Antrieb sind sie in der Lage die meisten konventionellen Schmierfette auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen zuverlässig zu verarbeiten. Die Motoren sind für verschiedene elektrische Bedingungen verfügbar. Mobile Schmiergeräte bieten wir […]

Ab wie vielen versorgten Schmierstellen lohnt sich die RFID-Technik von ASSALUB?

Immer wieder diskutieren wir mit Kunden oder Interessenten die Frage, ab wann sich eine Investition in ein ‘LubeRight’-System lohnt. Bei diesem System trägt jeder Schmiernippel einen Transponder. Der Transponder wird von einer Stützscheibe getragen und mit einem Sicherungsring befestigt. Man benötigt also spezielle Nippel und Anbauteile für dieses System. Daneben wird mindestens ein Endgerät (Handheldcomputer mit integriertem Mengenmesser) und eine geeignete Software benötigt. Dies kann unser Eigenprodukt sein oder eine andere Software. Das Endgerät muss dann über eine geeignete Middleware (~ Übersetzungssoftware) und / oder eine Standardschnittstelle mit der verwendeten Software gekoppelt werden. Das erfordert also Investitionen in Geräte und Software. Da ist es angebracht, über den Nutzen und die […]

Restentleerende Schmiertechnik für einen Automobilzulieferer

Ein bedeutender Hersteller von  Schließ-, Verriegelungs- und Sicherheitssystemen für die Automobilindustrie setzt verstärkt auf ASSALUB-Schmiertechnik. Für weitere Befettungstationen wurden pneumatischen Fasspumpeneinheiten angeschafft. Unsere Systeme, die die Fettgebinde zu ca. 98 % restentleeren können, werden als Speisepumpen für automatische Befettungsstationen eingesetzt. Die positiven Erfahrungen aus einem begrenzten ersten Einsatz haben dazu geführt, das unser Kunde nun unsere Technik als Werksnormvorgabe spezifiziert hat und weitere Bestellungen erfolgt sind. Stand heute werden mehr als 10 unserer Pumpen(einheiten) erfolgreich betrieben. Es werden verschiedene Typen betrieben, je nach Größe und Abmessungen der Fettbehälter. Robustheit, einfacher aber wirkungsvoller Aufbau und höchste Wirtschaftlichkeit zeichnen das ‚Totally Empty‘-Konzept aus. Konventionelle Fasspumpen können Gebinde häufig nicht vollständig entleeren. Es […]

RFID-Schmiertechnik für einen europäischen Marktführer

Ein führendes Unternehmen des Metallrecycling hat sich für die Einführung von RFID-Technik entschieden. Unser System ‘LubeRight MK II’ ist für die Bestückung von Handschmierstellen vorgesehen. Es existieren mehr als 15.000 solcher Schmierstellen im größten Werk und Standort in Deutschland. Für die sukzessive Einführung wurden die Schmiernippel mit Transpondern  als Magazinware angelegt. Die notwendige Software und mehrere Endgeräte wurden ebenfalls beschafft und für die regelmäßige Verwendung in der Abteilung ‘Instandhaltung’ vorgehalten. Mehre 1.000 Schmierstellen werden nun allmählich bestückt werden und mit unserem innovativen ‘LubeRight MK II’-System sicher, nachvollziehbar und dokumentiert versorgt. Hier finden Sie weitere Informationen zu ‘LubeRight MK II’

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen